22 Mai 2017

User avatar
Δύναμις
Posts: 1972
Joined: 04 Dec 2012 23:07

22 Mai 2017

Unread postby Δύναμις » 23 May 2017 11:10

Frank ist über einen Text gestolpert, der 1:1 die Zukunftsvision wiedergibt, was wir vor ca. 6 Monaten hier bekannt gegeben haben, allerdings mit viel weniger Details, da das noch nicht spruchreif war.

Es handelt sich um diese Meldung vom 22. Mai 2017
Die ersten vier Absätze könnt Ihr getrost ignorieren, denn es ist nur das übliche Gerede. Ich habe den wichtigen Teil hier reinkopiert und teilweise farblich markiert.

Die weniger wichtigen Themen waren, dass die Menge an Kohlenstoff um den Faktor 16 reduziert wurde. Also ursprünglich war mehr Kohlenstoff für die Erde vorgesehen. Dafür wurde die Menge an Silizium-Oxyd um circa 500 vervielfacht. Ja, das stimmt. Das ist das, was Eartha geändert hat. Das war Teil des Fallenbaus.Ich weiß nicht, wozu das gut oder schlecht war, aber die wichtige Manipulation kommt jetzt:

Uran und Plutonium. Es wurden Varianten geschaffen, mit denen Atombomben gebaut werden können. Interessant zu wissen, dass dies nicht im ursprünglichen Plan war.Ja, diese Elemente waren nicht von Anfang an radioaktiv. Sie wurden erst nach denr Manipulationen radioaktiv. Deren ursprüngliche Eigenschaften waren sehr hilfreich für die Biologie des Planeten. Dadurch, dass deren Eigeschaften "umgekehrt" wurden, wurden sie zu schrecklichen Todesbringern.

Die Manipulationen wurden gelöscht. :happy-cheerleadersmileygirl: JA! :happy-cheerleadersmileygirl: Wir haben sie gelöscht. Sie wurden nicht von irgendeiner "Zauberhand" oder von irgendeinem "Möchtegernschöpfer" usw. gelöscht, sondern gezielt von den Protoi in Auftrag gegeben, nachdem die ursprünglichen Zustände bekannt geworden sind, und vom Protoi Team gelöscht.

Ich hoffe, Ihr versteht, wenn ich jetzt ganz vorsichtig mit meinen Aussagen bin. Laut Abfrage kommt eindeutig, dass bald keine Atombomben mehr funktionieren würden. Klar, das IST UNSER ZIEL gewesen! Meditieren und Beten ist da fehl am Platz. Während die schwachsinnigen "Lichtarbeiter" weiterhin dem dunklen Pack folgen, haben die Protoi sich auf das Wesentliche konzentriert und mit unendlich harter und miniziöser Arbeit, den Punkt erreicht, die Atomwaffen unschädlich zu machen. So in ein bis zwei Wochen. Das ist nicht gesagt, es kann mehr oder weniger sein, das ist aber auch unwichtig.Es fühlt sich sehr sauber an, aber es könnte sein, dass hier sehr professionell gelogen wird. Klar, gut möglich, doch sehr unwahrscheinlich.

Wenn meine Aussage stimmt, dann müssten bald die Atomkraftwerke schlapp machen. Das wird man nicht vertuschen können. Atomgetriebene U-Boote und Flugzeugträger hätten keinen Antrieb mehr. Richtig! Auch Teil des Plans.
Das muss man sich einmal überlegen, dass Kriegsschiffe mit Atomreaktoren auf den Ozeanen fahren. Selbstverständlich werden welche versenkt werden im Falle eines Krieges. Dann sind die Meere endgültig verseucht. Unglaublich unverantwortlich.

Soweit ich verstanden habe, wird mit dem Verschwinden des spaltbaren Materials auch die Radioaktivität verschwinden. Andere Materialien für Röntgengeräte werden bleiben. Aber mit denen kann man keine Bomben bauen und keine Meere und Länder verseuchen. Richtig!

Das wäre eine tolle Lösung. Kernkraftwerke wird man bald durch freie Energie ersetzen können. Ja, ist eine Frage der Zeit.

Stimmt es? Oder hat man mich verarscht? Ich würde mich auch nicht darauf verlassen, bis ich Resultate sehe
.

Tja, liebe Leser, der Verfasser dieses Texts hat alles bestätigt, was mir Frank im Oktober letzten Jahres erzählte, was ich aber noch nicht zu glauben wagte. Die Monate danach waren auch recht hart in der Hinsicht, denn das, auf das wir so sehnsüchtigst warteten mit jedem neuen Cleaning-Zyklus immer weiter rückte. Doch seit Kurzem sind die Cleanings noch stärker und intensiver als je zuvor und offensichtlich sind wir dem Ziel ein ganzes Stück näher gekommen. Langsam kriechen die Dunklen (oder aber auch fehlgeleitete Helle) aus allen Seiten und versuchen unsere Erfolge für sich zu beanspruchen, indem sie Verwirrung stiften.
Die Gruppenangehörigen des Verfassers des oben aufgeführten Textes werden glauben, dass es ihre Gruppe war, die das verursacht hat. Allerdings hat weder ihre Gruppe das nötige Wissen um die Physik dieses Planeten und der dazugehörigen Universen zu verändern, noch reichen ein paar Gebete aus um dies zu bewältigen. Es ist das Protoi-Team, das es bewerkstelligt hat und nicht die "Licht-und-Liebe-Schwachmaten", die weiterhin mit ihrem dämlichen Getue den Dunklen, die diesen Planeten zur Hölle umfunktionierten, Energie und Geld zukommen lassen. Zeit zum Aufwachen!

Return to “Aktuelle Meldungen, die unmittelbar mit unseren Cleanings zusammenhängen”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest